Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge




biologie

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

biologie [2019/01/10 18:05] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Biologie ======
 +\\
 +\\
 +====== DER NXT IN DER SCHULE - EINSATZMÖGLICHKEITEN ======
 +
 +Das NXT-System für Physik, Chemie und Biologie, Informatik und Technik.\\
 +Mit Hilfe des [[lego_9799:​vernier_sensor_adapter|Adapters]] lassen sich etwa 30 hochwertige Sensoren der Firma Vernier anschließen. Größen wie Temperatur, elektrische Spannung und Stromstärke,​ ph-Werte, Luftdruck, Feuchtigkeit,​ Kraft u.v.m. können gemessen und verarbeitet werden. Der Programm-Block für die NXT-G Software kann auf den Seiten von Vernier unter [[http://​www.vernier.com]] heruntergeladen werden. \\
 +Der Sensor-Adapter kann ebenfalls in Verbindung mit der Software [[robolab|ROBOLAB 2.9]] (Patch 2.9.4) eingesetzt werden.\\
 +Ein Messwerterfassungs-Tool [[nxt-g_2.1|NXT-G Software]] eröffnet Ihnen tolle Einsatzmöglichkeiten für Messwerterfassung und Auswertung in Verbindung mit dem NXT-System für Physik, Chemie und Biologie.\\
 +\\
 +====== UNTERRICHTSBEISPIELE BIOLOGIE ======
 +
 +Wir errichteten eine Vorrichtung,​ um Topfpflanzen automatisch zu bewässern, wenn der Boden zu trocken wird.\\
 +Dieser Roboter benutzt den Vernier-Feuchtigkeit Sensor, den NXT Sensor-Adapter und eine LEGO Handpneumatische Pumpe, um den Bodenfeuchtigkeitsgehalt für eine  Pflanze zu steuern und automatisch zu wässern. \\
 +Wasser ist in einer Flasche, dem Vorratsbehälter. Wenn der Boden zu trocken ist, lässt der Motor die Pumpe laufen und zwingt Luft in die Oberseite des Vorratsbehälters. Der erhöhte Luftdruck drückt das Wasser aus dem Vorratsbehälter heraus und auf den Boden der Pflanze. \\
 +Wenn die maximale Bodenfeuchtigkeit erreicht wird, stoppt der Motor und der Boden-Feuchtigkeits- Sensor überwacht den Boden erneut. Wird der Boden trocken wiederholt der Roboter das Wässern. \\
 +\\
 +**Projekt „Schlangenroboter“**\\
 +Wir bauen einen Schlangenroboter,​ der zwei Oberflächentemperaturfühler benutzt, um sein Opfer zu ermitteln.\\
 +Die Grubenottern (Crotalinae) stellen eine Unterfamilie der Vipern (Viperidae) in der Unterordnung der Schlangen (Serpentes) dar. Ihnen gehören zum Beispiel die Klapperschlangen an. Der Name Grubenotter geht auf die Grubenorgane zurück, die sich unter den Nasenlöchern befinden. Sie enthalten sehr empfindliche Wärmerezeptoren,​ die der Schlange ein dreidimensionales Wärmebild vermitteln. Unser Roboter kann nicht innerhalb von Millisekunden anschlagen, aber kann er „Opfer“ mit seinem eigenen Oberflächen-Temperatursensor ​  ​finden. \\
 +Zuerst werden eine Metalldose mit Heißwasser und eine mit Wasser gefüllt. Je größer der Unterschied bezüglich der Wassertemperatur,​ desto  einfacher ​ ist es die „Opfer“ zu finden. Sobald der Roboter angestellt wird, vergleicht die „Grubenottern“ ​ (Sensor) die zwei Temperaturen und bewegt die „Giftzähne“ in die Richtung des wärmeren Sensors. Wenn  das „Opfer“ sich bewegt, ändert die „Schlange“ die Richtung.  ​
 + 
  


biologie.txt · Zuletzt geändert: 2019/01/10 18:05 (Externe Bearbeitung)